MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite


Foto Valerie Garner - stock.adobe.com
Urban
Suderanten-Schmerz

Wandel tut weh. Wie weh muss Wandel erst tun, wenn kein Pflasterstein dort bleibt, wo er jahrzehntelang war, kein Schleichwegerl mehr in die gewohnte Richtung führt, der angestammte Parkplatz einem Haus, einem Baum, einer Straße weichen musste – zu hören und zu lesen ist das laut und deutlich an realen und in digitalen Stammtischen. 
Denn: St. Pölten verändert
 ...


Foto Marius Höfinger
Urban
Alpenland in Frauenhand

Isabella Stickler dirigiert seit einem Jahr die Wohnungsgenossenschaft Alpenland, entspannt beim Orgelspiel und meistert sowohl die Herausforderungen in der männerdominierten Baubranche als auch die einer berufstätigen Mutter. Wie, das erklärt die 45-jährige Juristin im Interview. Und auch, warum St. Pölten für Immobilienentwickler so interessant  ...


Foto Don Fredo
Urban
Saludos von Don Fredo

Aus dem Techniker Manfred Hehal wurde der Delikatessenhändler Don Fredo. Der beliefert nicht nur die Top-Gastronomie mit andalusischen Schmankerln, sondern erfreut Spanien-Fans jetzt auch in der Wiener Straße mit Serrano &  ...


Foto naulicreative - stock.adobe.com
Meinung
SPRACHKULTUR

Das Deppenapostroph hat‘s geschafft – es ist salonfähig geworden. Also fast. Der Duden sagt zwar noch immer, dass es im Deutschen kein Genitiv-S mit Apostroph gibt. Aber diese oberste Instanz für eine korrekte Sprache toleriert das hochgestellte Stricherl, um einen Eigennamen hervorzuheben. Zum Beispiel: „Oma’s Küche“ geht gar nicht, „Gerti’s Küchenkastl“ am Türschild ist  ...


Foto Josef Bollwein
Urban
Wie viel Wald braucht eine Stadt?

Bäume sind verlässliche Aufreger: Die Emotionen schießen hoch, wenn Bäume fallen. Oder auf neu gestalteten Plätzen, in Straßen/Gassen nicht gepflanzt werden. Jüngste Beispiele aus St. Pölten: Die Protest­aktion der Kaufleute in der Schreinergasse, als die Bäume gefällt wurden, und die Forderung der Grünen nach mehr Grün am neu entstehenden  ...


Foto Josef Vorlaufer
Kultur
Hauptsache Kultur

Das Festival „Tangente“ soll St. Pöltner und St. Pölten-Besucher in zwei Jahren kulturell berühren. Die Vorarbeiten zur gescheiterten Bewerbung als Europäische Kulturhauptstadt mit den Inputs vieler kulturinteressierter St. Pöltner sind nicht mehr aktuell, werden dafür nicht genutzt. Womit also werden wir 2024 beglückt? Womit wollen wir uns beglücken lassen? Oder grundlegend gefragt:  ...


Foto StockPhotoPro - stock.adobe.com
Meinung
grenzenlos g‘scheit

G‘scheit sind’s, die St. Pöltnerinnen und St. Pöltner. So richtig allwissend. Wie alle andern auch – die G’scheitheit ist ja heutzutag‘ dank Meta, Google und Co. grenzenlos und war noch nie so sichtbar. Das zeigt sich rund um die Uhr in den bevorzugten Netzwerken. Zum Beispiel: In welchem Abstand werden Jungbäume eingepflanzt? Das sollten die Stadtgärtner besser im Facebook  ...


Foto Josef Bollwein
Urban
St. Pölten am Stockerl

Während der Leerstand bei Wohnungen und etwaige Maßnahmen dagegen aktuell heiß diskutiert werden, hat sich die Lage in Sachen leerstehender City-Geschäftslokale klammheimlich  ...


Foto Matthias Köstler
Urban
Hans Jörg Schelling – „Die Politik muss wieder mutiger werden!“

Es ist ein strahlender Sonnentag, als wir am späten Nachmittag einen bestens gelaunten Hans Jörg Schelling auf seinem Weingut in Wielandsthal besuchen. Der Polit-Pensionist kommt gerade von einem Treffen in Wien mit hochrangigen Politikern. „Das war ganz nett“, meint Schelling auf seine typisch trockene Art, während er uns ein Glaserl „Messwein“ einschenkt.  ...


Foto dbunn - stock.adobe.com
Meinung
Kaffeehaus-Erleuchtung

Faszinierend, was der Mann alles weiß. Aufregend, wie er sein Wissen mit lauter, kräftiger Stimme am Kaffeehaustisch in St. Pölten verkündete. Dankenswerterweise hat er nicht nur seine Kollegen, sondern auch mich an seinen leidenschaftlich vorgetragenen Überzeugungen teilhaben lassen – ich saß am übernächsten Tisch und konnte gar nicht mehr weghören.
Der Mittvierziger ist  ...