MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter
Stellungnahme und Richtigstellung von Vizebürgermeister Franz Gunacker zur Berichterstattung über die aktuelle VP-Kampagne.

Mit der Behauptung, die ÖVP hätte die quantitative Meinungsforschung bzw. die Umfrage in St. Pölten eingeführt, liefert Matthias Adl den Humor für das neue Jahr.

Vizebürgermeister Adl: 2015 wird intensives Arbeitsjahr für St. Pölten

Innenstadt & Wohnen, Öffentlicher Verkehr und Familien sind Schwerpunkte der VP

SP-Gunacker: “Es geschehen noch Weihnachtswunder!”

Erstmals stimmt ÖVP mit SPÖ für Budgetplan

Krempl-Spörk: Erfreut über Meinungsschwenk der SPÖ bei Öffis

Stadler will nach Forderung der VP prüfen, ob LUP-Jahreskartenbesitzer das Sammeltaxi kostenlos nutzen können

St. Pölten: Stadt bekämpft Raiffeisen-Klage

Gemeinderat beschließt Einstieg in das Verfahren. Bürgermeister Stadler: „Judikatur bestätigt Ungültigkeit der Swap-Geschäfte.“

Beschlüsse im Stadtsenat und Gemeinderat

In ihren Sitzungen am 09. Dezember 2014 haben der Stadtsenat und der Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten u.a. folgende Beschlüsse gefasst:

Keine inhaltslosen Wahlkampf-Wanderpredigten von Herrn Krempl nötig

Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker nimmt zu den aktuellsten Profilierungsversuchen (diesmal zum LUP) aus der VP-Wahlkampfzentrale Stellung:

Stadtrat Krempl-Spörk: Wasser predigen, Wein trinken – so präsentiert sich SPÖ-Öffi-Politik

Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs angekündigt, geworden ist es eine Preiserhöhung

Bürgerspitalfonds: Gemeinderat war informiert, Land prüfte die Gebarung

In der Sitzung des Gemeinderates und in einigen Zeitungsberichten wurde behauptet, dass dem obersten Stadtgremium Berichte über die Stiftung Bürgerspitalfonds St. Pölten vorenthalten wurden. Diese Behauptung ist falsch. ...

Raiffeisen klagt die Landeshauptstadt

Die Bank fordert 67 Mio. Euro, weil die Stadt das gültige Zustandekommen des Swap-Geschäftes aus 2007beeinsprucht.