MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Im Kinohimmel …

Text Johannes Reichl Ausgabe 03/2017

… findet man sich buchstäblich bei Luigi Cozzis quietschbunter Hommage an den großen Filmpionier Georges Méliés, „Blood on Méliés’ Moon“. Cozzi, bei uns eher unbekannt, in Italien gefeierter Kult-Regisseur, -Autor und Geschäftsführer des römischen „Profondo Rosso“, eines Ladens vollbepackt mit Filmdevotionalien abseits des Mainstreams, gibt sich am 25. März im Cinema Paradiso die Ehre, sein neuestes Werk persönlich vorzustellen: eine beseelte (Low Budget-)Vision eines Kinofreaks und -kenners, vollbepackt mit märchenhafter Fantastik, unter die Haut gehenden (!) Horrorfilmzitaten, augenzwinkernd präsentierter Mystik und schön schwarzem Humor mit Regisseur und Drehbuchautor Cozzi in der Hauptrolle als er selbst. Beim wichtigsten europäischen Fantastikfestival in Sitges gab’s bei der Uraufführung Standing Ovations. In St. Pölten findet die einzige Vorführung im deutschsprachigen Raum statt. La cinema é bella!