MFG – Team


MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Thomas Winkelmüller

Thomas Winkelmüller
Redakteur
Er ist das jüngste Pferd im Stall, und doch schon voll journalistischer Erfahrung. Vordergründig als Blutauffrischung für den Szeneteil geholt, hat er sich rasch als gestandener Reporter auf jeglichem thematischen Terrain entwickelt mit dem besonderen Drive in Sachen Reportage.

Foto Mirko Vitali - stock.adobe.com

Prävention

Stellen Sie sich vor: eine Freundesgruppe aus Burschen und Mädels. Wir stangeln den Unterricht und rauchen hinter der Schule Zigaretten. Manche haben einen Hang zur Kriminalität und zu dummen Ideen, andere weniger. Ein paar Jahre lang entdecken wir zusammen, was die Welt so zu bieten hat. Man schmust miteinander und erlebt die erste Beziehung. Dann zerbröselt das Fundament der Gruppe und ein paar gehen ihrer Wege.
Zwei Jahre später swipe ich durch meinen Newsfeed und der Kurier titelt  ...


Foto Alessandro Biascioli - stock.adobe.com

Generation mit Abstrichen

Laura, Studentin aus St. Pölten
Während Corona habe ich die meiste Zeit bei meiner Mama in St. Pölten gewohnt. Die ersten Wochen waren ganz okay, aber es hat mich belastet, meinen Job verloren zu haben. In dieser Zeit habe ich die Großstadt und meine Unabhängigkeit jede einzelne Sekunde vermisst.
Ich habe fast zeitgleich mit dem ersten Lockdown eine Beziehung begonnen. Mit ihm war ich gemeinsam in Quarantäne. Leider hat uns das Eingesperrt-Sein psychisch ziemlich belastet.  ...


Foto Irinya-stock.adobe.com

Sag‘ leise Baba

Und wo feiern Sie diesen Sommer? Also ich war bisher auf vier Homepartys, in ein, zwei vollgesteckten Bars und oft genug bei Freunden über Nacht – keine Sorge, alles gesetzeskonform und mit Händewaschen. Aber Moment, da fehlt ja etwas. Genau, die nach wie vor geschlossenen Clubs.
Mir kann das eigentlich egal sein. Zum Feiern finden wir Menschen sogar in den aussichtslosesten Lagen eine Möglichkeit – Bahnhof St. Pölten lässt grüßen. Tanzen wir eben bei einem Open Air oder in  ...


Foto Matthias Köstler

Sinikka Monte - Am Weg „was zu werden“

Sinikka Monte ist keine gewöhnliche 18-Jährige. Wenn die St. Pöltnerin morgens aus dem Bett steigt, dann nicht um in die Schule zu gehen. Entweder sie macht sich auf den Weg zu ihrem Job im Fitnessstudio, lernt von zuhause aus für die Prüfungsschule – ihre Mitschüler hätten sie gemobbt oder „zumindest gehänselt“, weswegen sie ihre alte Schule verlassen habe, um in der neuen vor Ort nur noch Schularbeiten und Tests schreiben zu müssen – oder sie fährt wie heute ins Studio nach  ...


Foto parilov - stock.adobe.com

NÖs Nadelphobie

Haben Sie eigentlich gewusst, dass man Zitronensäure und einen Zigarettenfilter braucht, um sich Heroin zu spritzen? Ich auch nicht bis vor Kurzem. Das und noch eine Menge mehr habe ich während einer längeren Recherche für den STANDARD zum Thema Sucht gelernt. Darunter war ein Problem mit Niederösterreich-Bezug. Im ganzen Bundesland gibt es keine Möglichkeit kostenlos Spritzen zu tauschen. In sieben anderen – sonst nur nicht im recht kleinen Burgenland – ist das Thema schon längst  ...


Foto Elias Kaltenberger

Zum Rockstar erzogen

Felix Schnabl öffnet seine Gürtelschnalle und zieht die enge schwarze Hose bis über die Knie hinunter. „Ein bisschen ausgefranst, aber sonst – perfekt“, sagt er und präsentiert stolz sein erstes Tattoo. Eine Freundin hat es ihm gestochen. „Richtig professionell mit Handschuhen und Desinfektionsmittel“, erzählt Schnabl und grinst. Scurf steht in Blockbuchstaben auf seinem linken Oberschenkel zu lesen. Ob er Angst hat, dass es verrinnt? Ist ihm „eigentlich wurscht.“
Dem  ...


Foto Philipp Carl Riedl / Red Bull Content

Drum & Kontrabass

115 Dezibel laut klatschen, jubeln und stampfen. Das reicht und der Lautstärkenrekord für Besucher des Wiener Konzerthauses ist gebrochen. Ganz allgemein war das Publikum bei den zwei ausverkauften Aufführungen von Red Bull Symphonic, einem gemeinsamen Abend der Drum & Bass Titanen Camo & Krooked und der Musiklegende Christian Kolonovits, Anfang Februar ein untypisches. Der Großteil unter Dreißig, Snapback-Kappe am Kopf und sonst selten bis gar nicht in Räumlichkeiten wie der  ...


Foto Irina K. - stock.adobe.com

Gute Neuigkeiten

St. Pölten kann noch Kulturhauptstadt werden. Zugegebenermaßen, 2024 wird ohne Auszeichnung an uns vorbeigehen. Ö3-Weihnachtswunder und eine Bierdose als inoffizielles Wahrzeichen haben nicht ausgereicht. Gottseidank schreibt die Europäische Union den Titel aber wieder aus und dann steht St. Pölten hoffentlich gut gewappnet bereit. Wir müssen uns also bloß in Geduld üben, aber wer Geduld sagt, sagt Mut, Ausdauer und Kraft.
Bei aller Liebe zur Stadt und den meisten ihrer Bewohner,  ...


Foto Elias Kaltenberger

Lebensmittelretter

St. Pölten an einem Montagabend. Im Löwenhof versucht gerade ein junger Mann mühevoll etwas aufzuhängen, das einer tibetischen Gebetsfahne ähnelt. Durch die Glasfront des STARTraums können ihn dabei alle gut beobachten. Drei neue Leute sind zum Infoabend von Food­sharing St. Pölten gekommen. Letztes Mal seien mehr dagewesen. Sie hätten ihren Vortrag mit Powerpoint gehalten, meint Kathrin Leitner.
Diesmal verzichten sie darauf. Gemeinsam mit einer Handvoll anderer FH-Studentinnen  ...


Foto fusssergei - stock.adobe.com

Where were you?

Vermutlich waren Sie an diesem Montag im Bett. Der Ort, an dem sich Menschen zwei Stunden nach Mitternacht für gewöhnlich aufhalten, wenn sie nicht an akuter Insomnie leiden. Vier Menschen aber waren in Wagram unterwegs. Sie zündeten in dieser Nacht die FPÖ-Landesgeschäftsstelle an und machten der FPÖ Platz frei für die Opferrolle und viel Spekulation über Täter und Auftraggeber. Spätestens seit Ibiza darf eine Prise Verschwörungstheorie in FPÖ-Geschichten ja nicht fehlen. Am 12.  ...