MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Campus STP

Ausgabe 05/2019

Nach einer Ausschreibungs-Extrarunde, die der Stadt, wie der Bürgermeister betont, „Millionen Euro erspart“, ist der Zubau zur Fachhochschule St. Pölten nun auf Schiene. Insgesamt wird das Projekt 55 Millionen Euro kosten, der 14.600 qm große Neubau dockt direkt an das alte Gebäude an und lässt einen „klassischen“ Campus entstehen. Die Platzprobleme der FH, die mittlerweile auch als Forschungseinrichtung eine nachhaltige Duftmarke hinterlässt, sollen damit bis auf Weiteres gelöst werden und Platz, wie GF Gernot Kohl ausführt, „für rund 3.600 Studenten und etwa 1.400 Bedienstete bieten.“ Aufgrund der Nachbarschaft zum ehemaligen Glanzstoffareal könnte der FH-Campus auch für den gesamten neuen Stadtteil „Glanzstadt“ prägend werden: junge dynamische Arbeits- und Wohnbevölkerung, wissenschaftliche Einrichtungen, Start-ups – das hat schon Fantasie. Wie meinte Stadler: „Vom Armenviertel zum Hochschulcampus!“