MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter
Meinung
Blätter und Höfe

Na, wenn das jetzt einmal kein ordentlicher Sommer war. Jene, die im Winter üblicherweise lautstark die Kälte beklagen, raunzten im August zwar im schwitzenden Wettstreit darum, wer von ihnen die Hitze noch weniger ...

Meinung
Nostalgie

Es kann natürlich sein, dass die heutige Themenwahl eine Alterserscheinung ist – ein Anliegen ist sie allemal. Passend schreib ich zunächst mit der Hand.Gestern im St. Pöltner Bad: Meine Frau und ich wollen beim neuen ...

Meinung
Kulturhauptsache 2024

Wenn man die Arbeit für die Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2024 mitverfolgt, hat man das Gefühl, die Landeshauptstadt aus dem kulturellen Winterschlaf erwachen zu sehen. Eine lebendige Kulturszene gab es in St. Pölten ...

Meinung
Ein neuer Bischof – was wohl die Herde dazu sagt?

GEORG RENNERDer Wilhelmsburger arbeitet als Journalist bei der „Kleinen Zeitung“.Ohne Transparenz wird eine Institution schwächer, nicht stärker.Die katholische Kirche ­– meine Kirche, um das gleich gesagt zu haben – ist ...

Meinung
Die Wahrheit mACHT FREI!

So lautete das Motto der St. Pöltner Zeitung, die vor 150 Jahren als St. Pöltner Bote das erste Mal erschien und bis in die Gegenwart als St. Pöltner NÖN überdauert hat.Die Wahrheit bzw. zumindest das aufrechte Bemühen, ...

Meinung
In was für einer Stadt leben wir eigentlich ...

… in der das Pflaster für die großen Traditionsbetriebe in den letzten Jahren ein holpriges ist, mit teils letalen Folgen. Nach dem Zusperren der Glanzstoff, dem kontinuierlichem Eindampfen der Voith auf Mickey-Mouse ...

Meinung
hauptsache: wir

Setzt die Bundesregierung ihre Pläne um, werden viele Menschen ihre Gürtel enger schnallen müssen. Mit einer soliden Mehrheit im Parlament und in den aktuellen Umfragen gibt es für die Politstrategen aber keinen Grund ...

Meinung
Geht schon — geht nicht

„Na, geht ja“, melden die Kopfsteinpflaster-geplagten Füße, als sie das erste Mal in hohen Hacken über den frisch verlegten Belag in der Kremser Gasse schweben. Glatte Fläche, keine Rillen, fester Tritt. Kein Vergleich ...

Meinung
Ich bin ich

Ja, es geht um die älteste Frage der Menschheit: Wer bin ich, und wenn ja, wie viele?Anfangs war das leicht! In der Volksschule war ich die Martina. Im Gymnasium kam noch der Nachname dazu, denn komischerweise redet dort ...

Meinung
Deine Schweinerei

Sellen Sie sich vor, Sie arbeiten am Land. Auf einem Bauernhof versorgen Sie täglich ihre Tiere. Rund 300 Ferkel pro Monat müssen kastriert werden, innerhalb der ersten sieben Tage nach ihrer Geburt. Dazu gehen Sie in ...