MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Codename: Allergen

Text Beate Steiner Gebloggt am 25.02.2015

Ich sprech kein „Allergen“. Und der Heringssalat, den mir die nette Dame ins Schüsserl gelöffelt hat, ist mit „D“ markiert gewesen. Also hab ich gefragt, was das heißt.

Die Verkäuferin im Gourmet-Spar hat das auch nicht gewusst, hat mir aber vom Bildschirm des Wiegecomputers vorgelesen, aus welchen Zutaten der Salat gemixt wurde. „D“ ist in ihren Ausführungen nicht vorgekommen. Durch ein Ausschluss-Verfahren (kein „D“ beim Eiersalat, nur „D“ bei der geräucherten Makrele) bin ich zur Überzeugung gelangt, dass „D“ Fisch heißt. Schon Okay. Meine Geschmacksnerven haben dann herausgefunden, dass im Salat auch Paprikapulver, Chili, Erbsen und kleine braune Bohnen versteckt waren. Offensichtlich keine Sojabohnen, sonst wär ja „F“ dabeigestanden. Wie der Hering mariniert und haltbar gemacht wurde ohne „M“ und „N“ und „O“ kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Na bitte, jetzt beherrsch ich ja plötzlich das allergene Alphabet. Wenn ich das an der Feinkost-Theke schon gekonnt hätte, wär meine Wahl vermutlich nicht auf den indischen Salat gefallen — da war nämlich „E“ dabei, „E“ wie Erdnüsse. Dagegen bin ich zwar nicht allergisch, aber sie schmecken mir so überhaupt nicht. Wird mir nicht wieder passieren — ich bin jetzt allergen-gebildet!