MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Theatereinlage statt seriöser Arbeit

Text SPÖ St. Pölten Datum 30.10.2015

Stellungnahme zur Aussendung der ÖVP

Das KDZ betreut die Analyse und den längerfristig angelegten Prozess zur Optimierung im Seniorenheim ja schon länger. Durch die Analyse der Arbeitsprozesse können im Betrieb Verbesserungen erzielt und Abläufe optimiert und effizienter gestaltet werden, was ein enormes Einsparungspotenzial (bis zu mehreren Hunderttausend Euro jährlich) ohne Qualitätseinbußen mit sich bringt. Betraut mit der Begleitung dieses Prozesses wird eine Expertin, die bereits auch bei ähnlich strukturierten Heimen in Wien und NÖ gute Arbeit geleistet hat. „Das KDZ hat uns aufgrund positiver Erfahrungen die Firma empfohlen. Wir freuen uns, dass wir eine erfahrene Expertin in diesem Bereich gewinnen konnten. Anstatt sich zu informieren und sich mit der Thematik tiefgehend auseinanderzusetzen, kritisiert die ÖVP diese Vergabe ohne stichhaltige Argumente dagegen zu liefern“, vermutet Gunacker einen Frühstart der Oppositionspartei in den Wahlkampf.Festzuhalten bleibt, dass die ÖVP in der entsprechenden Ausschuss-Sitzung alle offen Fragen thematisieren bzw. klären hätte können. Einmal mehr geht es den Schwarzen nicht um die Sache oder seriöse Arbeit, sondern um billige Publicity.