MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter
FPÖ St. Pölten fordert Wachzimmer seit Jahren

Gewalt am Bahnhof nimmt ohne Polizeipräsenz zu – SPÖ hat Entwicklung verschlafen

Stadler & SPÖ planen Wahlkampf-Frühstart auf Steuerzahler-Kosten

SPÖ-Mehrheit fällte 100.000 Euro-Beschluss für zwei Werbekampagnen

SPÖ St. Pölten als Garant für erfolgreiche Sicherheitspolitik

Ernsthafte Problembekämpfung statt Überwachungsstaatsfantasien und plumper Hetze

Wir arbeiten nicht nur im Wahljahr für die Bevölkerung

Die ÖVP präsentierte sich in der vergangenen Gemeinderatssitzung wieder als destruktive Fraktion. Anstatt einstimmig wichtige Projekte zu beschließen, schießen sich Krammer und Co auf Pensionistenausflug, Wohnkampagne ...

Resolution: Gemeinderat fordert eine Polizeiinspektion am Bahnhof

In seiner Sitzung am 23. Februar beschloss der Gemeinderat der LandeshauptstadtSt. Pölten auf Antrag von Bürgermeister Mag. Matthias Stadler einstimmig eine Resolution, in der Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner ...

Beschlüsse im Stadtsenat und im Gemeinderat

In ihren Sitzungen am 23. Februar 2015 haben der Stadtsenat und der Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten u.a. folgende Beschlüsse gefasst:

WLAN auf Überholspur, VP am Abstellgleis

Der fahrende Zug „WLAN in der Innenstadt" ist ein voller Erfolg. Nun soll dieses Projekt noch weiter ausgebaut werden und die Badessen sowie das Citysplash angeschlossen werden. Entsprechende Erhebungen dazu laufen ...

JVP bringt WLAN-Thematik erneut in den Gemeinderat

„Statt politischer Kampagnen fordern wir Ergebnisse und echte Arbeit vom Bürgermeister und seiner SPÖ“

Beschlüsse im Stadtsenat und im Gemeinderat

In ihren Sitzungen am 26. Jänner 2015 haben der Stadtsenat und der Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten u.a. folgende Beschlüsse gefasst:

SPÖ-Franken-Spekulationen ein Fass ohne Boden?

Die Schweizer Notenbank (SNB) hat zur Bindung des Frankens jahrelang massiv in Fremdwährungen, darunter auch in Euro, investiert – insgesamt rd. 500 Milliarden SFR. Nun will sie dafür nicht noch mehr Geld aufwenden und ...