MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Mathias Kirner

Redakteur
Urban
Die Lichter aus

Österreichs Gemeinden haben ein Budgetproblem. Die unterste Verwaltungsebene ist zwar dem Bürger sehr nahe, dafür aber auch finanziell am Sand. Der Wiener Neustädter Bürgermeister Bernhard Müller gestand im „profil“: ...

Urban
Ein Investor, der Genisser sein möchte

Der St. Pöltener Unternehmer Christian Guzy ist Miteigentümer der zweitgrößten Shopping Mall Österreichs, aber auch Besitzer des Klosters Und in Krems sowie Betreiber des Golfclubs Atzenbrugg.

Urban
Auftrag: Integration

Die Stadt St. Pölten widmet dem Bereich Integration einen eigenen Beauftragten. Was der genau tut, erfuhren wir bei einem Besuch im Rathaus.

Urban
Die Vermessung der Welt

Mehr als 50.000 Bauplätze hat der Zivilgeometer Hanns H. Schubert mit seinem Unternehmen bereits vermessen. Und ist der Vorreiter von Google Earth.

Urban
Der Zug fährt ab!

Während sich aktuell Stadt und ÖBB angesichts des gelungenen Bahnhofsumbaus sowie ebensolcher Vorplatzgestaltung selbst feiern und Rathaus-Pressesprecher Martin Koutny völlig zurecht konstatiert „St. Pölten ist ein ...

Urban
TAKE ME TO THE MATADOR

Matador – die Bauklötze aus Holz sind wohlbekannt. Ist aber genauso bekannt, dass es die Marke seit 1903 gibt, dass sie zwischenzeitlich dem Täglich Alles-Gründer Kurt Falk gehörte und dass sie mittlerweile in St. Pölten ...

Kultur
Haupt Film Kult Stadt

Kein Hauptstadtfest mehr, kein Film- und Kulturfestival mehr, dafür ein Sommerfestival am Rathausplatz: Was bringt der Sommer 2010 wirklich Neues? Und ist neu gleich besser?

Urban
Der Rad-Arbeiter

So stellt man sich einen Fahrradkurier wohl eher nicht vor: Ruhig rollt Peter Kaiser auf seinem City Bike mit Anhänger dahin.  Wir sind unterwegs in der St. Pöltener Fußgängerzone, wo Kaiser seinen ersten Auftrag an ...

Urban
Mehr Stadt, weniger privat

Ist es die Aufgabe einer städtischen Verwaltung, sich eines maroden Freizeitzentrums anzunehmen und selbst einen Campingplatz zu betreiben? Ein Blick hinter das „Millionengrab“ Megafun.

Urban
Sie nehmen einen so, wie man ist

Wie soll man sich Behinderten gegenüber verhalten? Ja, darf man das Wort „behindert“ überhaupt verwenden? Diese und andere Fragen stellen sich für den Unerfahrenen. Doch eine Begegnung mit den Betreuten der ...