MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

WOHNEN IN DER FABRIK

Text Johannes Reichl Ausgabe 03/2017

Viele St. Pöltner der Generation 50+/- bekommen heute noch glänzende Augen, wenn der Name „Fabrik“ fällt. Denn die „Tanzfabrik“ in Radlberg, ab 1983 angesagteste Disco Österreichs, in der Stars wie Falco, Ambros, Fendrich & Co. mit den lokalen „Stars“ Nächte durchfeierten, war damals der Nabel der österreichischen Disco-Welt. Zum edel ausgestatteten zeitgeistigen Vergnügungstempel reiste man samstags per Vespa oder Hubschrauber. Anfang der 1990-Jahre war der Hype vorbei, hie und da ließen Revival-Parties den alten Flair wieder aufleben. Jetzt soll das 1980er-Jahre-Monument zum Wohnhaus umgestaltet werden. Grundriss, Fassade und markantes Leuchtschild sollen erhalten bleiben, Eigentümer Leo Pasteiner möchte in dem Komplex günstiges „Junges Wohnen“ realisieren. Ein Anflug mit dem Hubschrauber ist damit nicht mehr möglich, aber auch nicht notwendig: Vor dem Areal befindet sich eine Lup-Haltestelle. So ändern sich die Zeiten.