MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

NESTROY

Text Johannes Reichl Ausgabe 12/2016

Es ist schon bemerkenswert. Zum zweiten Mal hintereinander hat das Landestheater Niederösterreich beim Nestroy, der renommiertesten österreichischen Theaterauszeichnung, eine Trophäe mit nach Hause genommen. Konnte man im Vorjahr mit der grandiosen Bürgertheaterproduktion „Glanzstoff“ aus der Feder von Felix Mitterer reüssieren, so hat man heuer zum ersten Mal die Kategorie „Beste Bundesländer Aufführung“ gewonnen. Diese erhielt man für die Produktion „Lichter der Großstadt“ von Aki Kaurismäki in der Fassung und Inszenierung von Alexander Charim. Sozusagen ein Vermächtnis des Ensembles der letzten Spielzeit und seiner künstlerischen Leiterin Bettina Hering, die mittlerweile zur Schauspieldirektorin der Salzburger Festspiele avanciert ist und ihr erstes Programm im nächsten Jahr präsentieren wird. Jedenfalls einmal mehr ein Bestätigung für das hohe Niveau des Hauses am Rathausplatz.