MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Kultur-Scharnier

Ausgabe 11/2017

Eigentlich müsste man es ja marketingtechnisch so aufziehen: Gustav Klimt und seine St. Pöltner Freunde“, lacht Stadtmuseums-Leiter Thomas Pulle, angesprochen auf die Ernst Stöhr-Ausstellung im Stadtmuseum. Tatsächlich war der St. Pöltner Maler einer der bedeutendsten Künstler und Mitbegründer der Wiener Secession. „Das 12. Heft von ‚Ver Sacrum‘, der Zeitschrift der Wiener Secession, war ausschließlich dem St. Pöltner Künstler  gewidmet und im Jahr 1902 war er federführend an der berühmten ‚Beethoven-Ausstellung‘ beteiligt, für die Gustav Klimt seinen weltbekannten ‚Beethoven-Fries‘ schuf. 1903 schrieb Stöhr die einleitenden Worte zum Katalog der ersten Klimt-Ausstellung in der Secession!“, erläutert diesbezüglich Pulle. Anlässlich Stöhrs 100. Todestag widmet das Stadtmuseum dem Künstler eine Retrospektive mit 50 Ölbildern und Graphiken.