MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Im Süden nichts Neues

Text Johannes Reichl Ausgabe 03/2017

Nach der großen Freude bei Aktivisten im Vorjahr, dass der Sonnenpark nun doch als Grünoase im Süden der Stadt erhalten bleibt und bis auf weiteres nicht Wohnbauten weichen muss, ist ein fixes Vertragsgerüst für die Zukunft nach wie vor ausständig. Zwar wurde bekannt, dass der Verein „Sonnenpark - Park der Vielfalt“ einen Pachtvertrag für den gesamten Grünraum und der Verein „LAMES“ für die Betriebsstätte (Gebäude und Hof) erhalten sollen, „fertige Verträge liegen uns aber noch nicht vor“, wie Sonnenpark-Obmann Markus Weidmann bestätigt. Selbige seien allerdings, wie Thomas Kainz seitens der Stadt betont, bereits „in Ausarbeitung.“ Andi Fränzl von LAMES ist jedenfalls zuversichtlich, dass die künftigen „klaren Verhältnisse eine große Chance darstellen, dieses spannende Projekt noch mehr zum Blühen zu bringen!“ Derweil wird weitergearbeitet wie bisher – am 26. März etwa lädt man zum Frühlingserwachen!