MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Barock it

Text Johannes Reichl Ausgabe 06/2017

So lautete in grauer Vorzeit einmal ein Slogan, mit dem sich St. Pölten einen hippen Anstrich geben wollte. Der Slogan ist passé, weil möglicherweise zu platt, aber der Ansatz, das große barocke Erbe der Stadt mit zeitgenössicher Luft zu durchfluten, hat sich auf besondere Weise durchgesetzt: beim Barockfestival St. Pölten.
Dieses findet heuer bereits zum 12. Mal statt und besticht einmal mehr nicht nur durch ausgefallene, teils „identische“ Aufführungsorte, sondern vor allem auch durch einen künstlerischen Bogen, der Barock & Gegenwart spannend miteinander verknüpft. Die heurige Palette „verbindet“ etwa anlässlich des Reformationsjahres Bach mit Luther, reicht von Flamenco bis Orgel, kredenzt Film ebenso wie barocke Wirtshausmusik. Künstler sind u. a. Weltstar Michel Godard, Flamencotänzer Elias Morales Perez, Soqquadro Italiano, die Tandler, Zeitgeist uvm. www.barockfestival.at