MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Band-Konjunktur in der Abschwung-Phase?

Ausgabe 03/2005

Ein seltsamer Trend zeichnete sich in den letzten Monaten in St. Pölten ab: Hat sich die Stadt seit vielen Jahren immer als lebhafter Pool für junge Bands erwiesen, so scheint diese Motivation mittlerweile abzunehmen: Erst kürzlich setzten stadtbekannte Gruppen wie The SunSurfaz, Paraphyne, Reconfused, Exceed Excess und Meltemi ihre jahrelangen Laufbahnen in den Sand, während neue Projekte wie Dubios und Limeks schon an ihrer Umsetzung scheiterten. Auch die Zukunft von den Urgesteinen Batland scheint nach dem Ausstieg des Drummers mehr als ungewiss.

Ist dies etwa das Ende der sagenumwobenen STP-Rockcity – mit ihrer blühenden Bandkultur? So schnell bestimmt nicht: Dass es weiterhin in keinster Weise Anzeichen von Lethargie gibt zeigt nicht nur die Album-Veröffentlichung von Ben Martin, sondern auch die eine oder andere Line-Up Umstellung, die zum Beispiel die Modern-Metaller von Trashcanned in noch härtere Sphären vordringen ließ. Exit lösten kürzlich sogar ihren Stagebattle-Preis ein und begaben sich für zwei Tage ins Tonstudio nach Ollersbach, um dort einige Songs professionell verewigen zu lassen. Und die Moral aus der Geschicht? Eine Rezession, die ist noch nicht in Sicht!