MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

Are you ready?

Text Tina Reichl Ausgabe 06/2017

Es ist mein freier Tag. Alles ist möglich. Ich könnte etwas Hausarbeit machen, den Rasen mähen und mich dann, wenn alles fertig ist, in den Liegestuhl legen. Ich könnte dann die letzten zehn Ausgaben der Woman lesen oder, wenn ich angeben will, der Zeit. Ich könnte mir´s so richtig gemütlich machen. Vielleicht häng ich sogar die Hängematte auf und mach ein Vormittagsnickerchen. Wenn alles fertig ist. Eine Kolumne sollt ich ja auch noch schreiben. Und die Gartenhütte aufräumen. Und wenn unsere Terrasse dann fertig verlegt ist, lade ich alle meine Freunde zum Grillen ein. Aber zuerst muss es perfekt sein, ich will noch die Gräser neben den Pool setzen und der Lavendel sollte blühen. Und nach zwei Jahren Umbau wird dann auch das Haus fertig sein. Ich muss mich nicht mehr darum kümmern, ob und wann die Bauleute kommen, welche der zehn Probeplatten die optimale Farbe und Struktur hat, ob der Starkstromanschluss für die Gerätschaft ausreicht, wie der feststeckende Kranwagen wieder frei kommt oder welches Weiß die Fassade haben soll. Ich muss keine Entscheidungen mehr treffen, nie wieder. Niemand wird mich mehr fragen, wie viele Steckdosen ich in der Küche denn brauche, ob ich den Schlafzimmerkasten in weiß matt oder glänzend wähle oder ob die Kühlschranktür nach links oder rechts aufgehen soll. Ich werde meine sämtlichen Baumarktklubkarten zurückgeben und alle Newsletter kündigen. Es gibt immer was zu tun? Von wegen. Ich haben fertig! Ich möchte jetzt mal in den „Ich-geh-in-den-Garten-und-genieße-das-Leben-Modus“ wechseln.
 „Wenn dann alles fertig ist, dann wirst schon sehen, dann kommt das nächste Projekt,“  sagt meine Freundin. Also eigentlich hat sie gesagt: „Wer noch nie ein Haus besaß, der was an Schaß!“
Ich geh jetzt mal Rasen mähen.