MFG - Das Magazin
St. Pöltens gute Seite

Facebook Twitter

All about Love

Text Johannes Reichl Ausgabe 06/2018

Der Steg am Viehofner See wurde es zwar dann wetterbedingt doch nicht, dafür bildeten die 60er -Jahre Fauteuilles in der Seedose einen gelungener Rahmen für die Programmpräsentation des diesjährigen Barockfestivals, das von 9. bis 23. Juni ganz unter dem Motto „All about love“ steht.  Dass es das Festival dabei eigentlich schon länger als die offiziell 13. Auflage – freilich in anderen Gesichtern –  gibt, verriet Kulturamtsleiter Thomas Karl. Gemein war aber allen, und das macht das Barockfestival St. Pölten so einzigartig, ein spannender Dialog des Barocken mit der Gegenwart. Bestes Beispiel dafür bildeten etwa die anwesenden Künstler, der ursprünglich aus dem Jazz kommende Lautist Lee Santana, oder Josef Stolz, der allein mittels seines witzigen Ausblicks auf seine Produktion „Im Labor der Liebe“ Gusto auf mehr machte. Es geht qualitativ also wieder in höchste Höhen – die am Ende in die Luft steigenden Ballons brachten das perfekt zum Ausdruck.